Grüner Kreisverband Wuppertal organisiert Bus zur Großdemo im Hambacher Wald am 06.10.2018

Am Samstag, 06.10.2018 um 12 Uhr findet eine Großdemo im und am Hambacher Wald statt. Die GRÜNEN Wuppertal unterstützen den Aufruf zu dieser Demonstration und den breiten gesellschaftlichen Protest. Dagmar Liste-Frinker, Sprecherin des Kreisverbandes erklärt dazu: „Da die Anreisesituation etwas problematisch ist und der Bahnhof in Buir sehr klein und schlecht angebunden haben wir uns entschlossen einen Bus zu organisieren. Dieser wird am 06.10. um 09:30 Uhr an der Stadthalle abfahren und gegen 16 Uhr fahren wir aus Buir zurück. Ausdrücklich ist dieser Bus für alle Bürger*innen und Bürger da und nicht nur für GRÜNE Mitglieder. Jede*r ist herzlich willkommen mit uns gemeinsam in den Hambacher Wald zu fahren und dort friedlich gegen die unnötige Zerstörung von wertvollem Lebensraum zu protestieren.“ Wer sich verbindlich anmelden möchte schickt ein Mail an hambi@gruene-wtal.de mit dem vollen Name und einer Mailadresse. Genauere Infos bekommen alle die sich anmelden im Laufe der nächsten Woche. „Wir wissen, dass der Protest breite Unterstützung in der Bevölkerung hat und möchten es mit unserer Initiative möglichst vielen Bürger*innen ermöglichen an den Protesten teilzunehmen. Für uns ist klar: Das Thema Braunkohle ist untrennbar mit der weiteren Entwicklung Deutschlands beim Klimaschutz verbunden. Die gesellschaftlichen Mehrheiten hierzu sind deutlich, die Regierungsparteien in NRW aber auch SPD und LINKE im Landtag haben das Problem offenbar immer noch nicht erfasst. RWE handelt hier ausschließlich aus Profitinteresse und ideologischer Verbohrtheit. Irgendein Gedanke an unsere Umwelt und unseren Wald, Fehlanzeige!“ ergänzt Claudia Schmidt, Sprecherin des Kreisverbandes. Die Kosten betragen 10 € pro Person. Ermäßigte Tickets gibt es auf Nachfrage für 5 €, gerne kann aber auch mehr als 10 € bezahlt werden um die Solitickets zu finanzieren. Das Geld wird am Bus in bar eingesammelt. Die Plätze sind begrenzt, es gilt das Windhundprinzip, also wer sich zuerst anmeldet bekommt auch den Platz. Weitere Informationen zum Thema Hambacher Wald sind auch im Internet unter https://gruene-nrw.de/positionen/a-z/kohle-stoppen-wald-retten/ zu finden, der Aufruf von BUND, Naturfreunden und Anderen ist unter https://www.stop-kohle.de/ zu finden.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld