Kreisvorstand GRÜNE Wuppertal

Der ehrenamtlich tätige Vorstand von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Kreisverband Wuppertal besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand und dem erweiterten Vorstand. Der geschäftsführende Vorstand setzt sich aus den beiden Sprecher*innen und der*m Schatzmeister*in zusammen. Der erweiterte Vorstand besteht aus 4 weiteren Mitgliedern und je einer*m Vertreter*in der Grünen Jugend und der Grünen Hochschulgruppe, die von diesen Gliederungen delegiert werden. Der Kreisvorstand wird von der Mitgliedschaft laut Satzung für zwei Jahre gewählt.

Der Vorstand trifft sich zu regelmäßigen öffentlichen Sitzungen und managet gemeinsam mit der angestellten Geschäftsführung alle anfallenden Aufgaben der Parteigliederung des Kreisverbandes in der Stadt Wuppertal. Hierzu zählen die umfassende Öffentlichkeitsarbeit, die Mitgliederangelegenheiten, die Organisation von themenbezogenen Mitgliederversammlungen und vieles andere mehr. Der Vorstand agiert in enger Abstimmung mit der grünen Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal und den grünen Vertreter*innen in den jeweiligen Bezirksvertretungen.

Sie erreichen uns unter:
T: 0202 87811
M: info@gruene-wtal.de

Liliane Viola Pollmann
Vorstandssprecherin
liliane.pollmann@gruene-wtal.de

„Die Frage der Klimagerechtigkeit hat mich politisiert. Dazu gehört ganz klar auch die Frage nach der Generationengerechtigkeit. Ich wollte nicht mehr dabei zu sehen, wie die Generationen vor mir, meine Zukunft und die essentiellen Lebensgrundlagen meiner Generation und der nachfolgenden verspielen. Wir brauchen jetzt effizienten Klimaschutz, wenn wir den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen wollen.

Aufgewachsen bin ich im Osten der Stadt und habe dort oft erlebt, dass man sich „vergessen“ fühlt und nur noch resigniert, wenn das nächste Prestigeprojekt nach Elberfeld geht. Dieser Teil der Stadt liegt mir am Herzen und ich möchte gerne zeigen, welches Potential eigentlich in ihm steckt. Antifaschistisches Engagement, Sozialpolitik, Kulturpolitik sowie Klima- und Umweltpolitik sind meine inhaltlichen Schwerpunkte für die ich mich inzwischen auch international engagiere.“

Michael Hablitzel
Vorstandssprecher
michael.hablitzel@gruene-wtal.de
Lutz Weidner
Schatzmeister
lutz.weidner@gruene-wtal.de

„Anlässlich der Gründung des „Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt und Energie“ zu Beginn der 90er Jahre wurde ich im Rahmen eines Vortrages von Prof. von Weizsäcker mit dem Thema „Klimawandel“ konfrontiert. Neben meiner langjährigen beruflichen Tätigkeit im Firmenkundengeschäft der Commerzbank wurde dieses Thema seitdem zu einem ständigen Begleiter, seinerzeit verstärkt durch den UN-Weltgipfel in Rio 1992.

Vor rund 10 Jahren hat mich dieses persönliche Dauerthema zum Eintritt in die Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ motiviert. Die heutige Aktualität durch jährliche Weltklimagipfel, Klimaschutzgesetze von Bundes- und Landesregierungen, das wegweisende Urteil des BVerfG zum Bundesgesetz, die Bemühungen der Wettbewerber zu grünen Themen und natürlich die Bewegung #fridaysforfuture bestätigen die Richtigkeit dieser Entscheidung permanent.

Die Umwandlung unseres „nach mir die Sintflut“ Wirtschaftssystems in eine nachhaltige, ökologische und soziale Ökonomie für die Menschen ist die zentrale Aufgabe der kommenden Jahre. Aufgrund der weltweiten Entwicklungen ist Klimapolitik auch langfristig kluge Wirtschaftspolitik für den Exportweltmeister. Hieran möchte ich weiterhin gerne aktiv mitwirken.“

Vera Johanna Jandt
Vorstandsmitglied
vera.jandt@gruene-wtal.de
Franziska Truse
Vorstandsmitglied
franziska.truse@gruene-wtal.de
Jonas Löffler
Vorstandsmitglied
jonas.loeffler@gruene-wtal.de
Lasse Dahlmann
Vorstandsmitglied (GJ)
lasse.dahlmann@gruene-wtal.de

„Dass es so nicht mehr weitergehen konnte, begriff ich früh. In Arbeitsgemeinschaften wie der Umwelt-AG in der Schule entdeckte ich meine Begeisterung für nachhaltige Veränderungen. Um mich politisch zu engagieren, reichte es zunächst allerdings nicht. In der ersten Corona-Zeit war es dann endlich so weit und ich wurde Mitglied der Grünen Jugend. 

Hier kann ich seitdem mit Freude die vielen verschiedenen Seiten der Politik kennenlernen. Eines meiner Herzenswünsche ist die Verhinderung des L419-Ausbaus im Süden unserer Stadt, zumindest in den geplanten Maßen. Für unsere Gesellschaft wünsche ich mir Akzeptanz und Toleranz gegenüber Minderheiten – denn hier gibt es noch viel zu tun!“

Virginia Manuela Pillmann
Vorstandsmitglied
virginia.pillmann@gruene-wtal.de

„Die klimapolitische Lage verdeutlicht mehr denn je, dass ein Wandel Richtung Nachhaltigkeit auf multidimensionaler Ebene stattfinden muss. Durch mein Politikstudium mit dem Fokus auf Klima- und Umweltpolitik, wurden mir die strukturellen globalen Probleme und Auswirkungen des Ressourcenabbaus und der Umweltverschmutzung immer klarer. Gleichzeitig steht das menschliche Verhalten immer stärker in einem selbstzerstörerischen Verhältnis zu den endlichen Lebensgrundlagen.

Die Mitgliedschaft bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bietet mir die Möglichkeit diese Problematiken aktiv anzugehen und für eine gerechtere und lebenswertere Welt einzustehen. Gemeinsam mit einigen Studienfreund*innen setze ich mich zudem im Rahmen des Projekts „Solar Decathlon Europe“ für die Erforschung nachhaltiger urbaner Lebensformen ein. Und welche Stadt könnte sich besser für einen Aufbruch Richtung Nachhaltigkeit eignen, als die „grüne Stadt Wuppertal“?“

Inan Özer
Vorstandsmitglied
inan.oezer@gruene-wtal.de

„Meine Intention in die Politik zugehen begann damit, dass ich nicht mehr tatenlos zuschauen wollte, wie unsere Umwelt weltweit zerstört wird, Ressourcen in einem enormem Maß verschwendet werden und Entwicklungsländer ausgebeutet werden. Daher entschloss ich mich dafür zu kämpfen, unsere Natur zu bewahren, um der nachfolgenden Generation eine noch funktionierende Welt zu hinterlassen. Der gefühlt jahrelange Stillstand der Politik beim Thema Klimaschutz erhöhte dabei mein Bestreben umso mehr. 

Als Justizbeamter habe ich zusätzlich meine Aufmerksamkeit im innenpolitischen Bereich. Ich will nicht einfach hinnehmen, dass Menschen alltäglich Benachteiligungen und Ausgrenzungen erfahren. Jeder sollte die gleichen Chancen und Möglichkeiten erhalten, dabei darf das Geschlecht, die Herkunft und die sexuelle Orientierung keine Rolle spielen. Zudem setzte ich mich gegen Extremismus in jeglicher Form ein, Hass und Gewalt haben in unserer Gesellschaft keinen Platz.“

Linda Arendt
Vorstandsmitglied
linda.arendt@gruene-wtal.de

„Als ich Anfang 2019 in meine Wahlheimat Wuppertal gezogen bin, fing ich an, mich nicht nur auf dem Papier sondern auch aktiv für grüne Politik einzusetzen. Dazu gehört für mich sowohl Klimaschutz und Nachhaltigkeit von kommunaler bis zur globalen Ebene, als auch eine starke Demokratie, Gleichberechtigung, Toleranz und Vielfalt. Um diese Werte zu verteidigen und auszubauen, braucht es viele engagierte Menschen in der Politik und der Zivilgesellschaft. Wir werden feststellen, dass ökologische und soziale Ziele gar nicht im Widerspruch zueinanderstehen, sondern hervorragend zusammenpassen. Mein persönliches Herzensthema ist die Partizipation der Bürger*innen: Denn nur wenn alle Menschen ihre Zukunft mitgestalten können, können wir zusammen eine gerechte, nachhaltige Perspektive für unsere Städte, für diese Welt, erschaffen.“